Achtsame Eltern sein​

Wie frei – von deinen innerern Themen – sind dein Kinder wirklich?

Als Eltern wollen wir nur das Beste für unsere Kinder. Wir sind voller Ideale und Wünsche für ihre Entwicklung und ihr Leben. Vor allem möchten wir sie vor dem schützen, was wir selbst als negativ in unserem Leben erlebt haben.

Und trotzdem gelingt es uns nicht immer. Manchmal werden wir wütend und ungerecht und verfallen in alte unliebsame Verhaltensweisen, über die wir uns hinterher ärgern und die ein ungutes Gefühl hinterlassen. Und obwohl wir wissen und spüren was wir NICHT wollen, ist es doch manchmal sehr schwer uns nicht trotzdem so zu verhalten. Wir wissen nicht warum wir so reagieren wie wir es eigentlich gar nicht wollen. Wir wissen nicht, wie wir uns aus diesen alten Mustern lösen können, wir wissen nicht, wie wir mit unseren unangenehmen Gefühlen umgehen können. Hilflosigkeit, Ohnmacht und Wut und ein großes Fragezeichen bleiben zurück.

Auch ich war an diesem Punkt. Aber ich habe bald gespürt, dass ich mich für meine Kinder ändern möchte/muss. Mich um mich selbst zu kümmern, zu lernen mit meinen Gefühlen umzugehen, meine Traumata zu heilen und neue Strategien zu lernen, um meine Kinder wirklich achtsam und bedürfnisorientiert ins Leben begleiten zu können, war für mich eine Not-wendigkeit für die ich bereit war Zeit und Geld zu investieren.

Nun führe ich bewusste Eltern in die Achtsamkeitspraxis ein und helfe ihnen dabei, ihre Kinder wirklich achtsam und bedürfnisorientiert bei ihrer vollen Potentialentfaltung begleiten zu können.

Jede Erziehung ist Selbsterziehung

Du wirkst durch das, was du BIST.

Als LernbegleiterInnen, LehrerInnen und Eltern sind wir Vorbilder. Aber was leben wir eigentlich vor?

TUN ist nicht genug, wenn das SEIN vernachlässigt wird.

Unsere innere Haltung macht den Unterschied.

Übernimm die volle Verantwortung für dein SEIN.

Steig aus dem Hamsterrad der Gedanken aus, übe dich im bewussten Denken und lerne deine Gefühle zu verwandeln.

Werde ein wirkliches Vorbild im Menschwerden.

Übe dich in Mitgefühl und finde inneren Frieden.